Dorn Therapie

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte Behandlungsmethode, mit der sich Wirbel- und Gelenksblockaden schnell und zuverlässig beseitigen lassen.

Die Therapie ist sehr sanft, da nicht mit ruckartigen Bewegungen oder langen Hebeln gearbeitet wird, sodass lediglich beim deblockieren der Wirbel ein leichter Druckschmerz entsteht. Diese Therapieform ist für den Hund sehr angenehm, die meisten Hunde lieben das Mobilisieren der Wirbelsäule.

Häufig erzielt man mit wenigen Behandlungen sensationelle Erfolge, auch bei tierärztlich austherapierten Hunden!!!

Einsatzgebiet

  • Wirbelsäulen- und Gelenksbeschwerden
  • Folgeerkrankungen bei Hüft- und Ellbogendysplasien
  • Folgeerkrankungen Arthrosen, Bandscheibenerkrankungen, Spondylosen und Ischialgien
  • Akute und chronische Blockaden

Der Unterschied zur Chiropraktik

Bei beiden Therapieformen handelt es sich um manuelle Heilverfahren, beide wollen die Beweglichkeit von Gelenken und der Wirbelsäule wiederherstellen.

Bei der Dorntherapie werden die Wirbel durch sanften seitlichen Druck auf die Dornfortsätze und Facettengelenke eingerichtet.

Die Chiropraktik arbeite dagegen mit gezielten Impulstechniken. Dieses ist zwar sehr effektiv, aber auch nicht ganz ungefährlich, weshalb Chirotherapeuten eine sehr lange, intensive Ausbildung absolvieren.

Die Dorn Therapie ist unter Beachtung der Kontraindikationen vollkommen risikolos und kann ein Leben lang immer wieder erfolgen. In der Regel ist dieses aber gar nicht nötig, da meist nur wenige Sitzungen ausreichen, um Blockaden dauerhaft zu beheben – sofern keine therapie-resistente Schonhaltung der Grund der Fehlstellung ist. Bei traumatischen Fehlstellungen benötigt der Patient oft sogar nur eine einzige Behandlung.

Physio Vet Nord
Christine Dirks

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.